Angebot


>> Unser Angebot umfasst die logopädische Abklärung, Therapie und Beratung bei Vorschulkindern und Erwachsenen.

Logopädie Bern Corinne Haslebacher Praxis 1

Kinder im Vorschulalter

Beratung, Abklärungen und Therapie von Kindern im Vorschulalter, die Probleme haben ...


... im Kommunikationsverhalten

  • Das Kind vermeidet den Blickkontakt
  • Es hält sich nicht an sprachliche Regeln
  • Es reagiert nicht, wenn es angesprochen wird

 

... im Sprachverständnis

  • Das Kind versteht die Sprache nicht altersgemäss
  • Es reagiert - trotz normalem Hörvermögen - nicht, oder kaum auf Anweisungen


... im Redefluss

  • Das Kind wiederholt Laute, Silben und Wörter
  • Die Atmung und der Redefluss sind blockiert


... mit dem Wortschatz

  • Das Kind kennt nur wenige Wörter
  • Es kann bekannte Wörter nicht abrufen


... im Satzbau

  • Das Kind verdreht oder verkürzt Sätze
  • Es braucht falsche Wortformen


... bei der Aussprache

  • Das Kind bildet bestimmte Laute nicht oder ersetzt sie durch andere
  • Die Mundmotorik des Kindes ist auffällig


... beim Schlucken

  • Das Kind hat Probleme bei der Nahrungsaufnahme
  • Das Kind hat Mühe, seinen Speichel zu schlucken

Finanzierung

Finanzierung durch die Krankenkasse:

Gemäss dem Tarifvertrag zwischen der Konferenz der Schweizerischen Berufverbände der Logopädinnen & Logopäden (K/SBL) und dem Konkordat der Schweizerischen Krankenkassenversicherer (KSK) gehen die logopädischen Leistungen gemäss Artikel 10 und 11 der Krankenpflege-Leistungsverordnung zu Lasten der obligatorischen Krankenversicherung. 
Dazu benötigen Sie eine Verordnung Ihres behandelnden Arztes. 
Dies bezieht sich vor allem auf die Therapie im Erwachsenenbereich und auf phoniatrische Leiden bei Kindern.

 

Finanzierung durch das Alters- und Behindertenamt (ALBA) der Gesundheits- und Fürsorgedirektion:

Gemäss der Vereinbarung zwischen dem Verein Berner Logopädinnen und Logopäden, LogoBE und der Gesundheits- und Fürsorgedirektion werden die logopädischen Leistungen im Vorschul- und zum Teil im Schulbereich bei schweren Sprachstörungen durch das ALBA bewilligt und verwaltet. 

Nach der Abklärung Ihres Kindes durch eine Logopädin und einer Gehörskontrolle im Inselspital oder einem anerkannten Hals-Nasen-Ohrenarzt werden die Anträge um Kostengutsprache in der  die Hör-, Stimm- und Sprachabteilung des Inselspitals, einer Erziehungsberatung oder einer anderen anerkannten  Abklärungsstelle kontrolliert und an das ALBA weitergeleitet. 
Abklärungen, die nicht zu einer Therapie und damit einer Übernahme durch das ALBA führen, müssen von den Eltern finanziert werden.

 

Finanzierung durch Sie selbst
:

Sie möchten zum Beispiel aus eigenem Wunsch an ihrer Stimme arbeiten und bezahlen die logopädische Therapie selbst.

Erwachsene

Das Praxisangebot umfasst die Abklärung, Therapie und Beratung bei erwachsenen Klienten mit Störungen ...

 

... der Sprache:

  • Aphasien sind erworbene Sprachstörungen, die nach einer Schädigung der sprachdominanten Hirnhälfte auftreten. Es muss aber nicht unbedingt ein totaler Verlust der Sprache sein. Die Sprachstörung tritt in unterschiedlichen Schweregraden auf. Sie führen dazu, dass Betroffene nicht mehr richtig verstehen  und sprechen sowie nicht mehr richtig lesen und schreiben können.  >> www.aphasie.org

 

... des Sprechens:

  • Dysarthrophonien sind Aussprachestörungen infolge Erkrankung der am Sprechvorgang beteiligten hirnorganischen Strukturen. Sie können sich durch eine veränderte Artikulation, Veränderungen der Stimme, der Sprechmelodie oder des Sprechtempos äussern.
  • Stottern ist eine Redeflussstörung, welche durch Unterbrechungen des Sprechablaufs, Pausen, Wiederholungen und Einschübe gekennzeichnet ist.

 

... des Schluckens:

  • Dysphagie bezeichnet Schluckstörungen aufgrund gestörter Funktionen der am Schluckakt beteiligter Strukturen.

 

... der Stimme:

  • Dysphonien können organische und funktionelle Ursachen haben. Die Stimme klingt je nach Befund und Ausprägung heiser, rauh, belegt oder behaucht. Die Tonhöhe und die Lautstärke können oft nur eingeschränkt variiert werden.
  • Laryngektomie ist eine medizinische Operation, bei der der Kehlkopf entfernt wird. Die Kommunikationsschwierigkeiten durch die anfängliche Stimmlosigkeit und die späteren Einschränkungen der Ersatzstimme vermischen sich mit anderen Folgen der Tumorbehandlung und psychologischen Folgen der Tumordiagnose, die zeitgleich angegangen werden müssen. Die Rehabilitation ist  daher als komplexe, interdisziplinäre Langzeitaufgabe zu verstehen.

Finanzierung

Die Finanzierung der Therapie erfolgt mit ärztlicher Verordnung über die Krankenkasse resp. SUVA. Die Logopädie ist in der Grundversicherung der Krankenkasse enthalten und wird bis auf einen Selbstbehalt von 10% übernommen.